SPRECHER FÜR TV, RUNDFUNK UND WERBUNG

Wenn Sie als Agentur, Tonstudio, Radio- oder TV-Station eine professionelle Stimme suchen, sind Sie soeben fündig geworden ...






Kontaktieren Sie mich gerne!

Fon:
Fax:

MusicTaxi
beide Kanäle:

APT-X
beide Kanäle:
0.341 + 688.25.70
0.341 + 401.16.49


0.341 + 47.83.97.53


0.341 + 47.83.97.53


E-Mail:
Mein Leben als Sprecher begann Weihnachten 1973. Ich war damals noch nicht einmal vier Jahre alt, da hielt mir meine Mutter bereits ein Mikrofon vor die Nase. Kein Witz, hört selbst!

Erste Schritte´73 (MP3 - 0.1 MB)
Es folgten schwere Erfahrungen mit der damaligen Modekultur ...

Von den Brillen und Frisuren in den Siebzigern möchte ich erst gar nicht anfangen. Den Scheitel nehme ich meiner Mutter noch heute übel. <<<

Ich war noch nicht mal eingeschult und hatte schon meinen Niedlichkeits-Bonus eingebüßt ...
Nun kam also die harte Schulzeit, wie man auf dem Bild unschwer erkennt. <<<

Aus dieser Zeit stammt ein weiterer Tonschnipsel. Lieben Dank an Claudia, meine Schulfreundin, die mich hier professionell interviewt.

Kleine Stars (MP3 - 0.5 MB)
Zur Jugendweihe gabs die erste "Aufnahmetechnik"! Mein Kassetten-Rekorder SKR501! Ich war so stolz.

Mit dem Gerät entstand auch
dieses denkwürdige Zeitdokument:

Geo-Prüfung´86 (MP3 - 0.2 MB)
Im Jahr 1989 addierte ich die Zeichen der Zeit und meinen sächsischen Dialekt. Herauskam: Ich muss hier weg, genau wie mein Sächsisch! Also zog ich in die weite Welt hinaus, landete aber in München. Dort spricht man bayrisch! Naja, was solls ...
... habs drotzdähm weg begommen!
Und so war der Tag geboren, an dem ich zum ersten Mal ernsthaft ans Radio machen dachte.
Mein Traum: Neben Thomas Gottschalk bei Radio Xanadu 93.3 Classic Rock in München moderieren.
Hat nicht ganz geklappt. So verschlug es mich wieder in den Osten, wo mir Radio PSR Asyl gewährte. Dort habe ich dreieinhalb Jahre meines Lebens als Produzent, Sprecher und Moderator bestritten, viel gelernt, gesehen und gehört. Hier bekam ich auch meine erste und schrecklichste Autogrammkarte verpasst. <<<
Dann gings als freier Werbesprecher weiter. Die Studiotechnik hatte sich ja auch ganz schön weiterentwickelt. Meine Fresse, wenn ich da an meinen SKR501 zurück denke!
Achso, Ende der Neunziger kam dann noch ein Angebot von Radio NRJ rein ...

Habs angenommen und über 3 Jahre in dem Laden gesendet, was das Zeug hält.

Energy am Abend, am Nachmittag, am Vormittag, und als "das Dirk" zusammen mit Freddy die Morningshow ...

Eine schöne Zeit! Und ein wenig der Hauch der großen weiten Welt. Immerhin durfte ich Sabrina Setlur, Sasha, Heike Makatsch, Stefan Raab, Xavier Naidoo, die Toten Hosen, Ingolf Lück u.v.m. in meinen Sendungen interviewen ...
... und die Jungs der Bloodhoundgang sangen mir u.a. zum 30sten ...

... ein ganz besonderes Ständchen
(MP3 - 0.1 MB)
An dieser Stelle übrigens liebe Grüße an Kollegin Freddy. <<< Früher morgens bei NRJ, mittlerweile hat sie auch einen Tagesjob.

Wenn ich mir vorstelle, Montag bis Freitag täglich halb vier aus der Kiste! Das war hart!
Von Oktober 2004 bis November 2007 war ich die Stimme von Radio Nora... und nicht unwesentlich stolz darauf! Das gebe ich zu... Habe die Zusammenarbeit sehr genossen.

Nora sendet in Schleswig-Holstein, gehört zur Mach3-Gruppe (Deltaradio und R.SH). Senden einen Mix aus Hits und Oldies ...

Reinhören unter radionora.de
Ja, das bin ich im Video "I`m Alive" von The Hooters. Hat Spaß gemacht ...

Ich kenn Leute, die werden die Augen verdrehen, wenn sie von dieser Aktion erfahren. Und ja, ich mache eben gerne bei jedem Quatsch mit! ;o) Deshalb pfeif ich auch drauf! Man lebt nur einmal ...!

Klick aufs Bild und zieh Dir das rein! <<<
Und wie es weitergeht, wird sich zeigen.

Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden ...


Dirk Herold -
Sprecher für TV, Funk und Werbung